Für 24 Std. – Allzeit bereit

Am vergangenen Wochenende hat unsere Jugendfeuerwehr eine 24h Übung gemacht. Auf vielfachen Wunsch der Mädchen und Jungen wurde dieser Tag durch die Jugendfeuerwehrwarte und mehrere aktive Kameraden der Löscheinheit Hersel geplant.

Planungstreffen zur 24h-Übung
im Herseler Gerätehaus

Pünktlich um 18:00 Uhr haben die Jugendlichen ihren Dienst in der Herseler Feuerwache angetreten. Nach einer ersten Dienstbesprechung und einem gemeinsamen Abendessen nahm der Wachbetrieb seinen Lauf. Alle bezogen ihre Ruheräume, um in der Nacht, während der einsatzfreien Zeit, ruhen zu können. Doch bevor sich unsere „Wachmannschaft“ zurückziehen konnte, stand noch Dienstsport und etwas Ausbildung auf dem Plan.

Ein abwechslungsreiches Programm, bei dem jeder seine persönlichen Stärken zeigen konnte, zog sich über die gesamte Schicht, bis zum nächsten Wachwechsel, am Samstag um 18:00 Uhr. Unterbrochen wurde dieses Programm durch den ein oder anderen Einsatz, den unsere aktiven Kameraden für die Jungen und Mädchen vorbereitet hatten. Dabei ging es von der kleinen, technischen Hilfe, über die Wasserrettung bis hin zu einem Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr. Und auch Nachts mussten die jungen Feuerwehrleute raus. Gegen kurz vor vier gab es eine unklare Feuermeldung vom Herseler Rheinufer. Das Feuer war aber schnell lokalisiert und konnte vom Nachwuchs professionell gelöscht werden.

Uns bleibt abschließend nur noch eines, dass DANKE sagen! Wir danken allen Beteiligten für ihr unermüdliches dazu tun. Ein solcher Tag kann nur durch Ihrer und Euer aller Hilfe gestemmt werden. Wir freuen uns auf eine Wiederholung in der Zukunft und hoffen dann, Sie und Euch alle wiederzusehen.